Kompressionsstrümpfe

1 bis 2 (von insgesamt 2)

Kompressionsstrümpfe - stylisch und gesund

Als Damen Kompressionsstrümpfe bezeichnet man Strümpfe aus Vollsynthetikfasern, welche Druck auf die Beine ausüben. Durch ihren therapeutischen Effekt werden sie häufig als Reisebedarf, zur Unterstützung von Sport- und Freizeitaktivitäten oder zur Entlastung "schwerer" Beine verwendet.

Doch wann benötigt man diese?

Damen Kompressionsstrümpfe eignen sich sehr gut um schweren, geschwollenen oder müden Beinen Entlastung zu bieten oder um diesen vorzubeugen. Sie werden ebenfalls in der postoperativen Behandlung, wie beispielsweise nach der Verödung oder operativen Entfernung von Krampfadern, oder bei der Nachsorge von Thrombosen verwendet. Mit medizinischen Damen Kompressionsstrümpfen werden die Venen exakt dort unterstützt, wo sie am meisten Hilfe benötigen - nämlich von der Fessel aufwärts. Die Blutzirkulation im Bein wird hierbei spürbar verbessert. Der Blutfluss wird normalisiert, die Venenklappen schließen wieder besser und die typischen Beschwerden, wie beispielsweise schwere, müde Beine, klingen ab.

Doch auch auf Reisen findet man Verwendung für Damen Kompressionsstrümpfe. Das lange Sitzen in Auto, Bus, Bahn oder Flugzeug führt nämlich oftmals dazu, dass die Beine schwer werden oder eventuell sogar anschwellen. Zudem können Damen Kompressionsstrümpfe das Risiko einer Reisethrombose verhindern. Oftmals kaufen Damen Kompressionsstrümpfe erst, wenn Krampfadern entstehen, diese können aber bereits zur Vorbeugung im Alltag getragen werden und zudem sackt im während des Tages weniger Flüssigkeit ins Gewebe ab und lässt Knöchel und Beine nicht mehr anschwellen.

Wo kann man solche Damen Kompressionsstrümpfe kaufen?

Damen Kompressionsstrümpfe sind in Orthopädiefachgeschäften, Apotheken oder Sanitätshäusern erhältlich. Am besten bestellt man sie aber schnell über das Internet, denn man findet in lokalen Geschäften oftmals nur eine Marke und eine Qualität. Online findet man eine Menge Auswahl an Damen Kompressionsstrümpfen und hat die Qual der Wahl.

Welche Damen Kompressionsstrümpfe sind die Richtigen?

Damen Kompressionsstrümpfe werden nicht auf Maß angefertigt, obwohl es diese Möglichkeit sicher gibt, sondern sie werden in vorkonfektionierten Größen verkauft. Um die richtige Größe zu finden, muss man die Beine vor dem Kauf von Damen Kompressionsstrümpfen ausmessen. Meistens muss der Fesselumfang, Wadenumfang, Unterknieumfang und Oberschenkelumfang vermessen werden. Mit diesen Maßen wird sich schnell die perfekte und passende Größe bestimmen lassen. Achten Sie allerdings bei dem Kauf von Damen Kompressionsstrümpfen immer auf die angegebene Größentabelle und wählen Sie nicht anhand Ihrer üblichen Kleidergröße, sondern anhand der ausgemessenen Maßen. Auf Maß hergestellte Damen Kompressionsstrümpfe werden nur dann benötigt, wenn kein Serienmodell passt. Dies geschieht allerdings nur selten. Apotheken oder Sanitätshäuser werden beim Ausmessen behilflich sein können. Hier wird geraten, morgens zu gehen denn da sind die Beine noch nicht geschwollen.

Bei Damen Kompressionsstrümpfen wird außerdem unterschieden zwischen vier Kompressionsklassen. Ein weiteres Kriterium bei dem Kauf von Damen Kompressionsstrümpfen ist die sogenannte Stiffness, das bedeutet die Festigkeit der Damen Kompressionsstrümpfe. Elastische Damen Kompressionsstrümpfe sind bei leichten Indikationen geeignet, während bei Schwellungen feste Damen Kompressionsstrümpfe benötigt werden.

Damen Kompressionsstrümpfe auf Rezept?

Damen Kompressionsstrümpfe sind immer rezeptfrei erhältlich. Das Rezept wird lediglich für die Rückerstattung durch die Krankenkasse benötigt. Das Rezept einfach an die zuständige Krankenkasse senden und Geld auszahlen lassen. Doch Achtung: Es muss die auf dem Rezept verordnete Kompressionsklasse und Längenvariante gekauft werden. Marke und Qualität kann man frei wählen.



Unterschied Kompressionsstrümpfe und Stützstrümpfe