ABS-Socken

1 bis 3 (von insgesamt 3)

Herren ABS-Socken für weniger rutschen

 

Herren ABS-Socken sorgen für besten Halt auf rutschigen Oberflächen.

Die Abkürzung ABS kennt man schon lange aus der Autoindustrie. Dort steht ABS für Antiblockiersystem. Diese Funktion nutzten kluge Köpfe letztlich diese Bezeichnung auch für ganz bestimmte Socken. Dabei sind ABS Socken auf den ersten Blick ganz normale Socken. Nur, dass diese Socken auf der Sohlenseite noch Noppen aus Gummi haben. Diese Noppen sorgen dafür, dass der Träger der Socken nicht so leicht ausrutschen kann. Und zwar auch dann nicht, wenn es sich um eine sehr glatte Oberfläche handelt, wie Parkett. Die Noppen aus Gummi, die auch auf Herren ABS-Socken angebracht sind, weißen eben einen prima Anti-Rutscheffekt auf.

Vorteile

Herren ABS-Socken gibt es in allen möglichen Farben und in verschiedenen Größen. Geeignet sind ABS-Socken für Männer jeden Alters. Sie können als Ersatz für Hausschuhe getragen werden. Dank der Herren ABS-Socken haben Sie vor allem den Vorteil, dass Sie praktisch das Gefühl haben barfuß zu laufen. Unterstützt wird durch die Socken mit Noppen die natürliche Fußhaltung. Das heißt, Sie werden nicht in Versuchung kommen beim Laufen in diesen Socken die Zehen einzurollen. Dies geschieht manchmal, wenn Sie in Hausschuhen auch noch Socken tragen. Dank der natürlichen Fußhaltung wird auch die Muskulatur ihrer Füße gefördert. In Herren ABS-Socken schweben Sie zudem recht leichtfüßig über den Boden. Sie erhalten Sie Herren ABS-Socken mit ganz unterschiedlichen Noppen aus Gummi. Das heißt, die Noppen können unterschiedliche Musterungen haben. Die Anzahl der Noppen hat dabei einen sehr großen Einfluss auf die Rutschhemmung, die durch die Herren ABS-Socken entsteht. Sie sollten allerdings berücksichtigen, dass Herren ABS-Socken keine Stöße abfangen können. Das heißt, stoßen Sie mit den Zehnen gegen das Tischbein beim Aufstehen, kann dies durchaus etwas schmerzhaft sein.

Sturzprophylaxe

Herren ABS-Socken können allerdings durchaus Stürze verhindern. Das heißt, wenn Sie in der Wohnung beim Tragen der ABS-Socken ins Stolpern geraten, können Sie die Gefahr des Ausrutschens durchaus vermeiden. Bei älteren Verbrauchern kann dies bedeuten, dass sie dank ABS-Socken durchaus schlimmen Verletzungen entgehen. Sinnvoll als Sturzprophylaxe ist auch das Tragen von Herren ABS-Socken in der Nacht im Bett. Müssen Sie in der Nacht aufstehen und finden nicht gleich den Lichtschalter, können auch hier ABS-Socken durchaus schlimmere Verletzungen verhindern. Vor allem beim schnellen Aufstehen aus dem Bett kann es sein, dass Sie den Halt verlieren. Dies gilt auch im Krankheitsfall, wo sie etwas schwächer sind auf den Beinen.

Pflege

Aus Hygienegründen sollten Herren ABS-Socken regelmäßig gewechselt werden. Es gilt auch die Herren ABS-Socken gründlich zu waschen. Wegen der Noppen aus Gummi dürfen Sie die ABS-Socken allerdings nicht so hoch waschen von der Temperatur her. Drehen Sie die Herren ABS-Socken zudem beim Waschen immer auf Links. Das heißt, die Noppen sollten ins Innere gedreht werden. Auf diese Weise werden die Noppen beim Waschen nicht beschädigt. Herren ABS-Socken sind reine Haussocken. Die Herren ABS-Socken in Schuhen zu tragen wird nicht empfohlen. Das heißt, bevor Sie das Haus verlassen und die Schuhe anziehen, sollten Sie die ABS-Socken gegen andere Socken tauschen. Zwischen den Noppen und der Schuhsohle kann es nämlich zu Reibungen kommen.